30. April 2021

Teilnahme an einer gemeinsamen Veranstaltung der Universitäten Göttingen und Berlin mit den Thema: „Recht und Praxis der Wiederaufnahme“.


28. April 2021

Teilnahme an einer Veranstaltung der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung mit dem Thema: „Die Verteidigung vor dem Hintergrund des Unmittelbarkeitsprinzips".


28. April 2021

Das Landgericht Düsseldorf gibt der Klage des Mandanten statt und erklärt die Beschlüsse der Gesellschafterversammlung einer Kapitalgesellschaft für nichtig, mit denen die Abberufung des Mandanten als Geschäftsführer, die fristlose Kündigung seines Dienstvertrages und die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen den Mandanten beschlossen wurde. Zugleich weist das Gericht die Schadensersatzklage der Gesellschaft gegen den Mandanten als unbegründet zurück.


12. März 2021

Das Amtsgericht Düsseldorf folgt den Anträgen der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung und spricht den Mandanten vom Tatvorwurf des Betruges frei.


4. bis 6. März 2021

Teilnahme an der Veranstaltung der DeutscheAnwaltAkademie: Bilanzen lesen, verstehen, interpretieren.


26. Februar 2021

Teilnahme an der Veranstaltung der SteuerberaterAkademie Düsseldorf: Jahressteuergesetz 2020.


25. Februar 2021

Teilnahme an der Veranstaltung der SteuerberaterAkademie Düsseldorf: Strafrechtliche Implikationen des Jahressteuergesetzes 2020.


27. Januar 2021

Teilnahme an der Veranstaltung der SteuerberaterAkademie Düsseldorf: Steuerberatung in der pandemiebedingten Krise des Mandanten.


15./16. Januar 2021

Teilnahme an der Jahrestagung der Wirtschaftsstrafrechltichen Vereinigung mit dem Thema: "Grenzbereiche zwischen tatbestandlichem und tatbestandslosem Verhalten im Wirtschaftsstrafrecht und im Wirtschaftsstrafverfahren".


4. Januar 2021

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf folgt der Argumentation der Verteidigungsschrift. Sie stellt das Ermittlungsverfahren gegen den Mandanten, den geschäftsführenden Gesellschafter einer Unternehmensgruppe, wegen des Verdachts des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt (§ 266a StGB) mangels hinreichenden Tatverdachts gemäß § 170 Abs. 2 StPO ein.


23. Dezember 2020

Das Amtsgericht Euskirchen stellt das Strafverfahren gegen den Mandanten wegen Verdachts der Beihilfe zur Vorenthaltung und Veruntreuung von Arbeitsentgelt (§ 266a StGB) mit Zustimmung der Verteidigung gegen eine Geldauflage von 1000 € gemäß § 153a StPO ein.


16. Dezember 2020

Das Landgericht Düsseldorf bestätigt im Beschwerdeverfahren die Auffassung der Verteidigung: Die Staatskasse ist nach dem Strafrechtsentschädigungsgesetz verpflichtet, den Mandanten nicht nur für die Durchsuchung bei ihm selbst, sondern auch für die Durchsuchung bei der Kapitalgesellschaft zu entschädigen, deren geschäftsführender Gesellschafter er ist.


1. Dezember 2020

Das Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung Bochum folgt den Anregungen der Verteidigungsschrift und stellt das Ermittlungsverfahren gegen den Mandanten wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung gemäß § 398 AO auflagenfrei wegen Geringfügigkeit ein.


26. November 2020

Teilnahme an der gemeinsamen Veranstaltung der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft und des Finanzgerichts Düsseldorf: Steuerrecht in Zeiten der Krise.


12. November 2020

Teilnahme am 22. IWW Kongress Praxis Steuerstrafrecht.


14. Oktober 2020

Nachdem das Ermittlungsverfahren gegen ihn eingestellt worden ist, macht der Mandant Entschädigungsansprüche nach dem StrEG geltend. Das Amtsgericht Düsseldorf folgt der Argumentation der Verteidigung und verpflichtet die Staatskasse, den Mandanten nicht nur für die  Durchsuchung bei ihm selbst, sondern auch bei der Kapitalgesellschaft zu entschädigen, deren geschäftsführender Gesellschafter er ist.


13. Oktober 2020

Das Amtsgericht Neuss stellt am 4. Hauptverhandlungstag mit Zustimmung aller Verfahrensbeteiligter das Strafverfahren gegen den Mandanten, den ehemaligen Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft, wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung und des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt gemäß § 153a StPO gegen eine Geldauflage von 1500 € ein.


13. Oktober 2020

Teilnahme an der Veranstaltung der TeleTax: Steuerfahndung - das Wichtigste aus Sicht des Steuerberaters.


24. September 2020

Teilnahme an der Veranstaltung der TeleTax: Neue Pflichten für Steuerberater aus dem Geldwäschegesetz (GwG).


14. September 2020

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf folgt den Anregungen der Verteidigung und stellt das Ermittlungsverfahren gegen den Mandanten, einen Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft, wegen des Verdachts der Untreue gemäß § 153 StPO ein.


25. August 2020

Teilnahme an der Veranstaltung des Deutschen Anwaltsinstituts: Schnittstellen Insolvenzrecht und Gesellschaftsrecht – Aktuelle BGH-Rechtsprechung.


17. August 2020

Die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität Greifswald eröffnet das Promotionsverfahren auf der Grundlage meiner Dissertationsschrift: „Das wirtschaftstrafrechtliche Mandat unter der Strafrechtsschutzversicherung für Unternehmen und Manager“.


23. Juli 2020

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf stellte das Ermittlungsverfahren gegen den Mandanten, den Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft, in dem ihm die Hinterziehung von Umsatzsteuer in Höhe von mehreren Mio. Euro vorgeworfen wurde, gemäß § 170 Abs. 2 StPO mangels hinreichenden Tatverdachts ein.


26. Mai 2020

Teilnahme an der Veranstaltung des DüsseldorferAnwaltsservice: "Best of" Geschäftsführerhaftung, Gesellschafterhaftung, Vergütung, Sanierungsrecht, Privatinsolvenz, Anfechtung.


15. Mai 2020

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf stellt das Ermittlungsverfahren gegen den Mandanten wegen des Verdachts des Betruges, des Bankrotts und der Insolvenzverschleppung nach rund 6-jähriger Ermittlung mangels hinreichenden Tatverdachts bzw. wegen Geringfügigkeit ein. Die Staatsanwaltschaft folgt damit dem umfassenden Verteidigungsvorbringen im Rahmen des Ermittlungsverfahrens. Wegen möglicher Vermögensschäden des Mandanten infolge einer Durchsuchung verweist die Staatsanwaltschaft auf das gesetzliche Entschädigungsverfahren.


24. April 2020

Teilnahme an der Veranstaltung des Deutschen Anwaltsinstituts: Gesellschafter-, Geschäftsführer-, und Beraterhaftung in der Insolvenz - Fokus: COVID -19- Pandemie - Insolvenzaussetzungsgesetz vom 25.03.2020.


21. April 2020

Teilnahme an der Veranstaltung der SteuerberaterAkademie Düsseldorf: Erstellung einer Verfahrensdokumentation nach GoBD.


19. März 2020

Die Agentur für Arbeit hebt im Widerspruchsverfahren ihren Bescheid auf, mit dem einem ausgeschiedenen Geschäftsführer das beantragte Arbeitslosengeld verwehrt wurde. Zugleich wird das ALG bewilligt Die Kosten des Widerspruchsverfahrens trägt die Agentur für Arbeit.


7. Februar 2020

Teilnahme an der Jahrestagung von wistros e.V. an der Universität Osnabrück. Thema: "Der Schutz von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen in Unternehmen und Ermittlungsverfahren".


17./18. Januar 2020

Teilnahme an der Jahrestagung der Wirtschaftsstrafrechltichen Vereinigung mit dem Thema: "Primär- und Sekundärrechtsordnung im Wirtschaftsstrafrecht".


2020    |    2019    |    2018    |    2017

Bernd  Guntermann, LL.M.

Rechtsanwalt

Master of Laws (Wirtschaftsstrafrecht)

Fachanwalt für Steuerrecht

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Fachanwalt für Strafrecht

Königsallee 31

40212 Düsseldorf

Tel. 0049 211 3230555

Fax. 0049 211 132224

kanzlei@bernd-guntermann.de